Eben bei Planet Fruit auf RadioEins gehört und für hörenswert empfunden. Mal eine etwas andere Version des zeitlosen Klassikers Ain’t No Sunshine von Woven Hand.
Teils düster, eine Priese Dub und eine ordentliche Portion Folk – so würde ich zu mindestens diesen Track beschreiben.

Homepage von Woven Hand

Keine Kommentare

Would you like to start the conversation?
Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: